NoPEGIDA - Dresdner Neujahrsputz

von Anett Lentwojt, 7. Januar 2015

© KDD
© KDD
© KDD
© KDD

Am Montag riefen Künstler die Dresdner „unbesorgten“ Bürger zum Neujahrsputz gegen Intoleranz und Ausgrenzung. Als Müllmänner verkleidet, mit Besen und Schaufel bewaffnet, kehrten sie die Straßen auf denen kurz vorher die „besorgten“ Bürger der PEGIDA entlang liefen. Symbolisch wurden die Straßen gefegt und gereinigt von Fremdenhass, diffusen Ängsten und rechtspolulistischer Meinungsmache.

kennst-du-dresden folgte diesem Aufruf und kehrte fleißig mit.