Alle Touren mit Bus

Auf dieser erweiterten Rundfahrt erhalten Sie einen Überblick über die Highlights der Stadt Dresden beidseitig der Elbe. Semperoper, Frauenkirche, Gläserne Manufaktur, Blaues Wunder, Regierungsviertel, Szeneviertel Äußere Neustadt, Pfunds Molkerei, Barockviertel, Goldener Reiter. 

Dauer: 2 Stunden

Preis Gästeführer: 120,00 €

Auf Wunsch kann diese Tour mit einem Stadtrundgang kombiniert werden.

Wie helfen Ihnen, wenn Sie einen Reisebus mit Busfahrer benötigen. Die Miete für den Bus ist nicht im Preis enthalten.

 

Bustour

Auf dieser Rundfahrt erhalten Sie einen schnellen Überblick über die Highlights der Stadt Dresden. Semperoper, Frauenkirche, Gläserne Manufaktur, Blaues Wunder. 

Dauer: 1 Stunde

Preis Gästeführung: 80,00 €

Auf Wunsch kann diese Stadtführung mit einem Stadtrundgang ergänzt werden.

Die Miete für den Reisebus ist nicht im Preis enthalten.

Kronentor Stadtrundgang Altstadt

Romatisch eingebettet zwischen Elbe und Weinhängen liegen Schoss und Park Pillnitz.  Dieses außergewöhnliche Ensemle aus Architektur und Gartenkunst ist ein ideales Ausflugsziel. Es ist die bedeutendste Anlage Europas im chinoisen Stil. Berühmtheit erlangte das Schloss Pillnitz durch die riesige frei stehende Kamelie aus dem Jahr 1777. Für die sogar ein eigenes Glashaus zum Überwintern gebaut wurde.

Dauer: 3 Stunden

Kosten: 120,00 €

Auf Wunsch kann diese Tour erweitert werden mit einem Ausflug in die Sächsische Schweiz zur Bastei oder zur Festung Königsten.

Schlossanlage Pillnitz
Ein Ausflug in die romantische Umgebung von Dresden. Pillnitz wählten die Wettiner als Sommerresidenz und berühmt sind deren Parkanlagen. Den höchsten Bekanntheitsgrad seit dem 19. Jahrhundert hat der Aussichtspunkt Bastei inmitten der Sächsischen Schweiz. Der Ausflug endet auf der Festung Königstein. Die bedeutendste Festungsanlage in Sachsen.

Dauer: 8 Stunden
Preis für 1-25 Personen 230 €
Preis für 25-60 Personen 250 €
zuzüglich Eintrittsgeld pro Person: Festung Königstein 6 € und Schlosspark Pillnitz  2 €

Voraussetzung:
Gäste reisen mit eigenem Bus an
Basteibrücke