Kennst Du Dresden Blog – Neuigkeiten über, in und um Dresden

Auf unseren Stadtführungen erzählen wir viele Geschichten von interessanten Menschen. Die gesuchte Person sagte über Dresden: „Warum bin ich in Dresden, gerade in Dresden, und nicht irgendwo an einem anderen Ort.“

Wer erkennt ihn auf dem Bilderrätsel und weiß wo er steht?

Stadtführung Dresden Neustadt Stadtrundgang Kurzurlaub

Der Abenteuerspielplatz Panama gehört bei den Dresdner Kindern zu den beliebtesten Spielplätzen in der Neustadt. Denn hier gibt es richtige Tiere! Die Kinder können reiten lernen, Ziegen streicheln und echte Hühner kennenlernen. Entstanden ist das Pnanama schon vor 20 Jahren, als Jens Kalanke mit einem Bauwagen, einem Tippi und einem Pferd auf des verwilderten Schulgarten zog und dort lebte. Die Kinder belagerten Jens und sein Pferd. Buden wurden gebaut und rumgetobt.

Museum Sächsische Volkskunst Stadtführung Dresden

Höre ich sächsische Volkskunst, denke ich sofort an die Melodie „Wenn dis Raachermannl nabelt…“ , arme Bergleute mit Rüböllampen schnitzen und drechseln in niedrigen Häuslerstuben, der Wind bläst kalt Schneewehen an die Fenster und der Oheim am Ofen erzählt von der Zeit, als der Stülpner Karl als Freijäger durch die Wälder zog und die Herrschaft narrte.

Auf unseren alternativen Stadtführungen durchstreifen wir kreuz und quer die Stadt. Es gibt viele Dinge zu entdecken.

Diese Woche durchstreifen wir die Hinterhöfe und entdecken spannende Orte für Kinder. Wer kennt diesen ehemaligen Schulgarten?

Der Schaubudensommer gehört zu den festen Terminen bei den Neustädtern. Jedes Jahr veranstaltet das Kulturzentrum Scheune dieses wundervolle Festival der Kleinkunst. Den Schaubudensommer gibt es schon seit 20 Jahren. Weltweit reisen Pantominen, Sänger, Tänzer, Wahrsager, Köche und Verzauberer nach Dresden, eröffnen kleine Garküchen und Zelte. Rund um die Scheune gestalten die Künstler Cesar und Muriel gemeinsam mit dem Scheune-Team das Außengelände und verwandeln es zu einem Jahrmarkt.

Scheune Schaubudensommer Stadtführung Neustadt

Auf unseren Stadtführungen durchstreifen wir kreuz und quer die Stadt. Es gibt viele Dinge zu entdecken?

Diese Woche suchen wir einen verwunschenen Ort, der nur zwei Wochen im Jahr existiert und viele Dresdner und Gäste aus dem Alltag entführt.

Die Auflösung erfolgt in wenigen Tagen hier.

Fahrrad Stadtrundfahrt

Der Sommer ist heiß und trocken. Mein Fahrrad, die Flotte Elsa fing an zu knirschen. Ein murrendes Rad ist kein guter Begleiter bei der Stadtführung. Höchste Zeit meinen Kumpel Pieter zu besuchen. Pieter kennt sich fantastisch mit Rennrädern aus. Er selbst besitzt acht! Also gleich einen ganzen Fuhrpark. Er ist auch der Papa der Flotten Elsa, sie ist Marke Eigenbau und mein Wunschfahrrad mit schlanken 9 kg Gewicht.

Stadtführung Dresden Altstadt Ortsamt Ausländerbehörde

Das Haus in der Theaterstraße ist eines der wenigen Gebäude im Baustil des Expressionismus. Es gehört zu den Kulturdenkmalen in der Dresdner Altstadt. 1923 von Ludwih Wirth als Verwaltungsbau geplant und in Stahlbetonskelettbau mit Kunststeinverkleidung ausgeführt. Es ist eines der wenigen Gebäude im Zentrum die die Bombardierung überstanden und heute ein Zeuge für die Dresdner Nachkriegsmoderne sind.

Stadtführung Dresden Altstadt Ortsamt Ausländerbehörde

Auf unserer Stadtführung in Dresden entdecken wir sehr viel Interessantes. Jetzt möchten wir euch ein wenig neugierig machen, was man auf unseren Touren alles kennenlernen kann. Hier kommt unser Bilderrätsel. Wer weiß wo das ist?

Wer neu in der Stadt ist, lernt als zuerst diesen Gebäude kennen.

Die Auflösung lest ihr in wenigen Tagen hier.

Industriedenkmal Blaues Wunder Stadtführung Dresden Loschwitz

Das „Blaue Wunder“ ist eine Stahlkonstruktionsbrücke ohne Mittelpfeiler. Sie verbindet die Stadtteile Blasewitz und Loschwitz über die Elbe. Offiziell heißt diese Brücke „Loschwitzer Brücke“. Doch schon während ihrer Entstehung 1893 erhielt sie den Namen „Blaues Wunder“. Der blaue Farbanstrich und die Art, wie sie technologisch umgesetzt wurde, waren in der damaligen Zeit eine Meisterleistung deutscher Ingenieurbaukunst. Eine Brücke an dieser Stelle zu bauen war nicht einfach.

Seiten