Die Museumsnacht wird 20 Jahre

von Anett Lentwojt, 25. Juni 2018

Museumsnacht Dresden im BRN Museum
Garagenhof vor dem Punk-Musikclub "Merkwürden" © Drachenkind
Skin Oi Band High Society
Skin Band High Society auf der BRN© DRachenkind
Modestyles 1991 im BRN-Museum© Lothar Lange
Museumsnacht Dresden im BRN Museum
Skin Oi Band High Society

Die Museumsnacht Dresden ist in den Sommer zurück gekehrt. Gleich 50 Museen beteiligen sich zum Jubiläum 2018 an dieser Kulturnacht. Die Vielfalt der Sammlungen ist unendlich weit gefächert. Hier wird jeder Museumsmuffel bekehrt. Schlösser, Palais, Wohnhäuser oder Fabrikgebäude zeigen ihre Schätze. Oft werden extra für die Museumsnacht neue Attraktionen geschaffen. Es ist ein Spaß für die gesamte Familie. Während der Nachwuchs sich an Spielen ausprobiert, die Eltern sich das Kunstwerk erklären lassen, sitzt die Oma beim Cocktail und genießt das Bad in der Menge. Ein Shuttle-Bus fährt direkt vor die Museen. Im Programmheft sind alle Ausstellungen und Orte erklärt und der Fahrplan ist hinzugefügt. Damit die Auswahl leichter fällt, schlägt das Kulturamt Themenrouten vor.

Unser Geheimtipp: BRN-Museum, Prießnitzstraße 18, 01099 Dresden-Neustadt

Die Auststellung „Musikgeschichte der Bunten Republik Neustadt“. Viele bekannte Bands und Musiker fanden ihr erstes Publikum auf der BRN. Legendäre Musikauftritte, Bühnen und Clubs werden dokumentiert mit Videos, Interviews und Bildern. Hier werden Fotos erstmalig präsentiert von den Anfängen bis in die Gegenwart.

Museumsnacht: Samstag, der 30. Juni 2018

Zeit: 18 Uhr bis 1 Uhr

Eintrittskarten im Vorverkauf an den Ticketschaltern oder in den Museen und an der Abendkasse.