Plane einen schönen Valentinstag

von Anett Lentwojt, 25. Januar 2022

Valentinstaggeschenk
Blumen zum Valentinstag und später zur Stadtführung für Verliebte© pixabay
Valentinstag Dresden stadtrundgang
Romantische Erlebnisse in Dresden© pixabay
Geschenkidee Valentinstag Dresden Stadtrundfahrt
Das Fahrrad und ein Flirt sind Freunde. 3-mal F!!!© pixabay
Valentinstaggeschenk
Valentinstag Dresden stadtrundgang
Geschenkidee Valentinstag Dresden Stadtrundfahrt

Der Winter ist grau und das Wetter schlägt dir auf dein Gemüt? Am 14. Februar ist Valentinstag. Der Tag der Verliebten. Menschen in der ganzen Welt nutzen diesen Tag, um in Romantik und Liebe zu schwelgen. Was kann es besseres geben in diesen trüben Tagen? Was kann ich in Dresden unternehmen?

Eine kleine Auszeit planen, ist immer gut für die Liebe. 

Die Tour für Verliebte - Romantik pur in Dresden 

Hier bist du ganz allein mit deinem/r Liebsten unterwegs. Auf dieser privaten Stadtführung zeigen wir das romantische Dresden und erzählen lustige und pikante Geschichten über die Liebe. Die Bandbreite reicht von den Affären unserer Kurfürsten und Stadträte, über Verhütungsmethoden im Barock, bis zu Algarotti dem „schwulen Casanova“. Damit es richtig romantisch wird, stößt du mit deinem Valentine mit Sekt in barockem Ambiente an.

Plane einen Besuch bei einem/r Chocolatier

Süße Verführung - Dresden ist Hochburg exzellenter Chocolatiers. Die Schokoladenherstellung hat in Dresden lange Tradition. Im 18. Jahrhundert etablierten sich in der Regierungszeit von August dem Starken die Schokoladentrinkstuben. Besonders die feinen Damen zelebrierten das Kakao-Ritual. Diese kostbare Nachmittagssüßigkeit wurde aus extra angefertigten silbernen Kännchen und Gefäßen aus feinstem Meissner Porzellan getrunken.

Die erste Schokoladenfabrik Jordan und Timaeus entstand bereits 1823 in der Dresdner Neustadt. Auch, wenn die Schweizer das nicht gern hören. Die Neustädter produzierten die erste Milchschokolade der Welt. Dazu verwendeten sie noch Eselsmilch. Es folgten rasch weitere Schokoladen- und Süßwarenfabriken. In der Kaiserzeit war Dresden der wichtigste Standort in dieser Branche. Die Produkte werden weltweit exportiert. Sie erfanden die Spezialitäten der Dresdner Genussmittelindustrie, dazu zählen die Schokoladenfiguren, der gefüllte Weihnachtskalender, der Tell-Apfel, der Dominostein und das Russisch Brot. 

Nach 1945 wurden die verschiedenen Fabriken verstaatlicht und produzierten unter dem Namen VEB Dresdner Süßwarenfabriken Elbflorenz weiterhin süße Köstlichkeiten. 1990 wurde dieser große Betrieb von der Treuhand liquidiert.

Die Dresdner Chocolatiers erfanden sich neu und begannen, mit kleinen Manufakturen an die alte Tradition anzuknüpfen. 

Das Dresdner Schokoladenhandwerk mit der Chocolatier Amina Kühnel findet ihr auf der Bautzner Straße 65. Zum Valentinstag könnt ihr einen Pralinenkurs buchen oder euch einfach nur durch das Sortiment in der Manufaktur probieren. Süße Verführung garantiert.

Camondas Schokoladen-Kontor auf der Schlossstraße hat ein kleines, feines Schokoladenmuseum eingerichtet. Hier findet ihr neben einer Vielzahl verschiedener Schokoladen unterschiedlicher Chocolatiers auch viele Informationen zur Dresdner Schokoladengeschichte. Bekannt ist das Geschäft für das selbst hergestellte Schokoladeneis.

Das Dresdner Schokowerk befindet sich in Dresden-Niedersedlitz auf der Lockwitztalstraße 2 und wird von Eva Haubold geführt. Die Konditorin und Chocolatier kreiert Köstlichkeiten aus Marzipan, gefüllt mit Frucht oder edlen Bränden. Der kleine Laden ist wie ein kleines Wunderwerk. 

Pralinenherz - Schokoladenmanufaktur fertigt viele bunte Schokoladen. In liebevoller Handarbeit entstehen in Dresden-Plauen auf der Coschützer Straße 34 viele kleine Präsente. Jacqueline Hormes ist eine Liebhaberin feinster Confiserie und dieses Wissen gibt sie gern in Workshops weiter.

Hinter der Schokoladenmanufaktur felicias in der Frauenstraße stecken die zwei Belgier Goedele Matthyssen & Peter Bienstman. Sie ließen sich in der Lausitz nieder und lernten ihr Handwerk bei dem bekannten Meisterchocolatier Goossens in Antwerpen. 

Die Sächsische Schokoladenmanufaktur Marcus Schürer betreibt die Schokoladenherstellung in Heidenau, Güterbahnhofstraße 60. Sonnengetrocknete Feigen ummantelt mit Schokolade sind ein Gedicht. Die lassen sich prima beim Spazieren im Barockgarten Großsedlitz vernaschen.

Verschenke schöne Blumen zum Valentinstag

Wie viele Grüße, freudige Momente und Zeichen der Zuneigung würden ausfallen, gäbe es keine Blumen. Ihre Schönheit und ihr Duft wirken universell. Die Stimmung steigt. Und kannst du dir Schöneres vorstellen, als die Augen deiner/s Liebsten leuchten lassen?

Blumen begleiten die Menschheit in allen Kulturen. Die Deutschen geben für Blumen ca. drei Milliarden im Jahr für Schnittblumen und Sträuße aus. Im alten Ägypten galt der Duft der Blumen, als Anwesenheit von Göttern.

Sag es mit Blumen! Im Barock wurde Blumen verschenken eine eigene Sprache. Als Liebhaber:in sollte man sich also unbedingt mit Botanik auskennen, sonst konnte die überreichte Liebesgabe rasch falsch verstanden werden. Ganz so kompliziert ist es heute nicht mehr. Aus dieser Zeit blieb überliefert, dass rote Rosen für die Liebe stehen. Und das ist doch ein wunderbarer Anfang. 

Wunderbare Blumenläden findest du in Dresden in allen Stadtteilen. Wir empfehlen eine kleine Auswahl

in Dresden-Johannstadt Blumiges, Florian-Geyer-Straße 41

in Dresden-Pieschen Floristikfachgeschäft Schenk Blumen, Leipziger Straße 120

in Dresden-Neustadt Katrin Stein Blumenladen im Kunsthof, Görlitzer Straße 25

in Löbtau Die Blumenbinderei, Rudolf-Renner-Straße 45.