Rathaus am historischen Ortskern Dresden Cotta

von Anett Lentwojt, 18. Mai 2017

Architekturführung Dresden Stadtteil Cotta
Altcotta ist der historische Ortkern von Cotta. Blick auf das Rathaus Cotta.© KDD

Das Rathaus Dresden Cotta wurde 1900 vom Dresdner Architekten Felix Reinhold Voetsch küntlerisch ausgestaltet.Er zählte in der Stadt zu den bedeutendsten Bauplastikern für Jugendstiel . Viele seiner Wohnhäuser wurden 1945 zerstört. Nur noch wenige Gebäude sind von ihm erhalten.Das Rahaus in Cotta wurde ebenfalls beim Luftangriff auf Dresden in Mitleidenschaft gezogen. Schnell nach dem Krieg wurde das Rathaus als Sitz der Stadtverwaltung Dresden Cotta genutzt. Nach der Wende wurde es saniert. Heute befindet darin das Ortsamt Cotta und das Bürgerbüro.

Das Rathausgebäude wurde im Baustil des Historismus entworfen. Das heißt, es ist ein Stilmix aus allen möglichen Bauepochen. Der 50m hohe rathausturm mit der geschweiften Gaube ist im Stil der Neorenaissance gestaltet, der Stufen- oder Treppengiebel im Stil der Neogotik und wenn man das Gebäude umrundet, finden sich an Fenstersimsen und Türen Tier- und Pflanzenmuster, die dem Jugendstil zuzuordnen sind. Ich frage mich, ob das eine Art Kompromiss daal war, um allen Geschmäckern im Stadtteil etwas bieten zu können.

Wer mehr über die Architektur in Dresden lernen möchte, kommt mit auf die Architekturführung Dresden.

Diese Beiträge von Kennst-Du-Dresden könnten Sie auch interessieren: