Totgesagt und Hochgejubelt - 30 Jahre BRN

von Anett Lentwojt, 1. Juni 2020

Stadtrundgang alternativ Dresden Neustadt
Zebradisko zum Frühschoppen auf der BRN© KDD
Theater group travel
Entdecke die Geheimnisse der BRN © KDD
excursion Dresden citytrip
Blick ins BRN-Museum© KDD
sun downing dresden
Die Kulturinsel vom Orient zum Okzident auf der Sebnitzer Straße© KDD
Stadtrundgang alternativ Dresden Neustadt
Theater group travel
excursion Dresden citytrip
sun downing dresden

Die Bunte Republik Neustadt feiert vom 19. bis 21. Juni 2020 ihren 30. Geburtstag online. 

Offiziell sind die Feierlichkeiten von der Stadt abgesagt. 

Wer hätte 1990 daran gedacht, dass diese kleine Satireaktion sich zu einem sehr beliebten Anwohner- und Musikfestival mausert. Eine Woche vor der Währungsunion war die Übernahme durch die Bundesrepublik Deutschland absehbar geworden. Den einen Staat gab es nicht mehr, den anderen wollte man nicht, also gründeten einige lustige Künstler und Anwohner einfach ihren eigenen Staat und benannten den kleinen, grauen und schmuddeligen Stadtteil Dresden Neustadt in „Bunte Republik Neustadt“ um.

Es gab eine eigene Ordentliche Provisorische Regierung im Parlamentsgebäude Klub Scheune, Staatspässe und eine eigene Währung mit der in den Kneipen bezahlt werden konnte.

Eine Regierung gibt es heute nicht mehr. Wer mehr darüber erfahren möchte, kommt ins Stadtteilhaus ins Museum Bunte Republik Neustadt, wenn es wieder geöffnet hat.

BRN-Museum, Prießnitzstraße 18

Und wer mehr erfahren möchte, begleitet uns zu den Stadtführungen durch die Dresdner Neustadt.

Diese Beiträge von Kennst-Du-Dresden könnten Sie auch interessieren: