Erich Kästner Museumsfestival

von Anett Lentwojt, 12. März 2019

Auf den Spuren Erich Kästner
Erich Kästner lebte in Dresden© Fotothek
Erich Kästner Museum© KDD
Stadtrundgang Kultur Dresden Neustadt
Autor Jewgeni Wodolaskin liest zum Museumsfestival© Wodolaskin
Auf den Spuren Erich Kästner
Stadtrundgang Kultur Dresden Neustadt

Erich Kästner hätte dieses Jahr seinen 120. Geburtstag begehen können. Das Dresdner Museum feiert passend dazu seinen 20. Geburtstag mit verschiedenen Veranstaltungen. 

Das Erich Kästner Museumsfestival vom 14. bis 20. März  beginnt mit “Der synthetische Mensch”.

Am 14. März liest Durs Grünbein aus seinem neuen Buch “Aus der Traum (Kartei)”, einer über Leitmotive miteinander verbundene Sammlung von Schriften verschiedener Genres, die gemeinsam ein einzigartiges Fundbuch ergeben.

Bunt wird es am 15. März, dann nämlich findet in der Kreativen Werkstatt Dresden ein Décalcomanie-Workshop statt, bei dem SchülerInnen Farbabzüge zu Kästners Gedicht „Der synthetische Mensch“ erarbeiten.

Am 16. März heißt es: “Der Konfigurator - Bestellen Sie sich Ihren synthetischen Menschen”. In dieser Improshow können Sie Laborluft schnuppern und durch Ihr Votum auf das Geschehen und den Prototypen einwirken.

Am 20. März ist der Autor Jewgeni Wodolaskin mit seinem Roman “Luftgänger” in der Villa Augustin zu Gast, worin er am Schicksal eines Einzelnen ein faszinierendes Panorama Russlands entfaltet.