Filmnächte am Elbufer - Ich bin dann mal weg, Kaisermania und ZZ Top

von Anett Lentwojt, 30. Juni 2016

Königsufer
Die Filmnächte in der Morgensonne© KDD
Elbufer Dresden Stadtführung
© KDD
Filmnächte in Dresden
Die Riesenleinwand für die Filmnächte am Elbufer wird abends aufgerichtet© KDD
Königsufer
Elbufer Dresden Stadtführung
Filmnächte in Dresden

Heute abend ist die Open-Air-Kino- und Konzertsaison am Königsufer eröffnet. Den Auftakt macht  21.30 Uhr das verfilmte Buch von Hape Kerkeling  „Ich bin dann mal weg!“. Auf keinen Fall das Regencape vergessen.

Die Filmnächte am Elbufer bieten die wohl schönste Kulisse für einen Kinosaal. Jeden Abend laufen Topfilme auf der Riesenleinwand. Gemixt wird die Veranstaltungsreihe am Wochenende mit Konzerten. Das texanische Trio ZZ Top am 9. Juli 2016 gibt deutschlandweit nur 5 Konzerte. Erfreulich, dass Dresden eine Stadtion ist. Nicht nur die Blues-Fans können sich freuen. Freunde des Tango Argentino können bei der Sonntags-Milonga am 3. Juli 2016 auf der Bühne ab 14 Uhr bei der „Tango al Rio“ dem Tanzvergnügen frönen. Ausverkauft dürfte auch das K.I.Z. - Konzert sein.  „Hurra die Welt geht unter“ - ist schon das fünfte Studioalbum der Berliner Hip-Hop-Formation und hat schon wieder Goldstatus in den Charts erreicht. Legendär ist die Dirty-Dancing-Nacht. Zuerst wird der Film geschaut und anschließend lässt man selbst die Hüften im Mambo-Rhythmus kreisen. Outfits der 50er Jahre sind angesagt und erwünscht!

Kaisermania sprengt Alles am 29. und 30. Juli 2016 und 12. und 13. August 2016. Bei Roland Kaiser befindet sich Dresden im Ausnahmezustand. Tausende Gäste reisen an mit Picknickdecke, Grillwurst, Tupperdose und jeder Menge Prosecco und Bier, okkupieren die Elbwiesen und grölen wie im Delierium dem Kaiser die Lieder nach.

Tickets gibt es online oder direkt vor Ort am Einlass

Für Verpflegung ist gesorgt.