Kennst Du Dresden Blog – Neuigkeiten über, in und um Dresden

Place to be eV

Dresden ist keine intolerante Meckerstadt, die sich einfach nur über „die da oben“ uffräscht! Wir sind bunt,weltoffen und heißen jeden in unserer Stadt herzlich willkommen. Dafür stehen wir! Am Montag, den 26. Januar 2015 um 18 Uhr lädt der „Dresden - Place to be e.V.„  zu einer Veranstaltung ein.

Vom 30.01. bis 01.02.2015 findet in der Messe Dresden der Reisemarkt statt. Wer noch nicht weiß, wohin sein nächster Urlaub gehen soll, kann sich hier anregen lassen. Ein vielgestaltiges Rahmenprogramm unterhält die Besucher. Von Musikveranstaltungen bis zu kulinarischen Leckerlies kann man hier genießen.

 

Qualität entsteht nicht durch Zufall. Damit wir in der kommenden Saison wieder etwas Neues parat haben, bereisen wir immer wieder  die Stadtteile. Wir dokumentieren die Veränderungen und passen unsere Touren an. Denn die Stadt lebt! So erhalten wir die Qualität und versuchen uns weiter zu entwickeln.

Heute hat Ministerpräsident Tillich zu einer Versammlung auf dem Neumarkt eingeladen. Zusammen mit der Oberbürgermeisterin Orosz und Vertetern der Wirtschaft und der Kirche sprechen sie für ein weltoffenes Dresden.

Ab 15h werden interessierte Bürger erwartet. Es sind auch die Anhänger der PEGIDA geladen. 

Yellow Umbrella und Banda Comunale begleiten musikalisch. Roland Kaiser hat einen Redebeitrag.

Am Montag riefen Künstler die Dresdner „unbesorgten“ Bürger zum Neujahrsputz gegen Intoleranz und Ausgrenzung. Als Müllmänner verkleidet, mit Besen und Schaufel bewaffnet, kehrten sie die Straßen auf denen kurz vorher die „besorgten“ Bürger der PEGIDA entlang liefen. Symbolisch wurden die Straßen gefegt und gereinigt von Fremdenhass, diffusen Ängsten und rechtspolulistischer Meinungsmache.

kennst-du-dresden folgte diesem Aufruf und kehrte fleißig mit.

Anzeige

Seit einigen Wochen demonstrieren „patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (PEGIDA) in Dresden. Sie schüren Angst vor „Überfremdung“ der deutschen Gesellschaft. Wir distanzieren uns klar von diesen Zielen und treten ein für ein weltoffenes und tolerantes Dresden. Internationalität und Vermischung der Kulturen brachten schon immer Innovationen und eine gegenseitige Bereicherung hervor.

In der gerade neu eröffneten Bibliothek Dresden Neustadt stellt Anton Launer sein  Buch „Anton von der Louise“ vor. Viele kennen ihn als Blogger. Sein Blog „Neustadt-Geflüster“ ist seit 15 Jahren in der Äußeren Neustadt eine Art Tageszeitung. Hier erfährt man aktuelle Nachrichten und kleine Geschichten von nebenan. Jetzt hat Anton die besten Geschichten der letzten Jahre in einem Buch zusammen gestellt.


Termin: Dienstag, den 9. Dezember 2014, 19 bis 21 Uhr

dudkova

am Wochenende, den 22. und 23. November ist es wieder soweit: zum 10. Mal in Folge wird der Dresdner Lyrikpreis verliehen. Außerdem wird in diesem Jahr erstmals auch das Publikum ein Votum abgeben.

Auftaktveranstaltung ist bereits am Donnerstag im Literaturhaus. 19 Uhr liest der Künstler Richard Pietraß aus seinem neuen Gedichtband „Lustwandel“.

Büchers Best

Alle Autoren waren fleißig. Der Reiseführer von ScottyScout „Dresden Stadtführer: Dresden so gesehen.“ ist fertig. Online ist er bereits verfügbar. Demnächst geht er in den Druck. Ab Frühjahr 2015 wird er in den Buchhandlungen der Stadt zu kaufen sein.

Bäckerinnung

In der Stadt angekommen traf ich gleich auf August den Starken und das Stollenmädchen. Ein Teil der Dresdner Bäckerinnung präsentierte dazu stolz das Stollenmesser. Ich stand eher am Rande und beobachtete die Kollegen von der Presse.

Seiten